Startseite
Malerei
Weltgeschichte
Lyrik
A - HA Effekte
Sitemap
Gästebuch
E - Mail
Web Page Navigation Buttons by Vista-Buttons.com v4.3.0

 

 

     Wikipedia.de

Creative Commons Lizenzvertrag

ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWX

D DialyseDüsenflugzeugder erste Deutsche im AllDompteur steckt einem Löwen den Kopf ins Maul
deutsche Sprache erstmals in Urkunde verwendetDruckluftbremse EuropasInternet Domain
  Deutsche DampflokDonald DuckDüsenverkehrsflugzeug DiesellokDauerwellenapperat 
  Dow Jones Indexerfolgreiche Behandlung von Diabetis

 

1924 - Dialyse - Georg Haas

Haas führte 1924 die weltweit erste „Blutwäsche“ (wie er es nannte) außerhalb des Körpers mit Erfolg am Patienten durch. Zur Entwicklung der Blutwäsche wurde Dr. med. Georg Haas aufgrund von Erlebnissen im Ersten Weltkrieg veranlasst, in dem er wiederholt Soldaten an einer Nierenentzündung mit Nierenversagen sterben sah, ohne dass man ihnen helfen konnte. Er deutete das klinische Bild der Erkrankten als Selbstvergiftung. Haas erinnerte sich an die Labordialyse, eine Methode, mit deren Hilfe er während seiner ärztlichen Ausbildung in Straßburg bei Professor Hofmeister chemische Substanzen aus Lösungen abgetrennt hatte. Haas hatte die Idee, dass man das Blut an einer semipermeablen Membran vorbeileiten könnte, auf deren anderer Seite eine wässrige Flüssigkeit sein müsste, so dass Giftstoffe aus dem Blut entsprechend dem Konzentrationsgefälle durch die Membran in die wässrige Flüssigkeit wandern könnten. Haas experimentierte 1915 in Gießen zunächst an Hunden. Er stellte selbst Kollodium-Membranen in Form von Röhren her, konstruierte ein passendes Gestell und leitete das Blut durch die Röhren, die außen von einer salzhaltigen Lösung umspült wurden. Georg Haas benutzte dafür ein selbst entwickeltes „Kabinensystem“ aus 16 Kollodiumschläuchen in acht Glasbehältern, das technisch sicher funktionierte. Aus Vorsicht beschränkte Haas die (weltweit erste) Hämodialyse beim Menschen 1924 auf nur 15 Minuten. Sie verlief ohne Komplikationen. Im Januar 1925 veröffentlichte Haas die Beschreibung des Verfahrens in der Klinischen Wochenschrift. Heute werden in Deutschland 95 Prozent aller Dialyse-Patienten mit dieser Methode behandelt, auch weltweit ist sie das Standardverfahren.       W   

nach Oben

 

25. Mai 1943 - erste Düsenflugzeug der Welt mit Strahlantrieb

Der deutsche General der Jadgflieger Adolf Galland erprobt am 25.5.1943 erstmals die Me262 von Willy Messerschmitt. Dieses erste Düsenflugzeug der Welt mit Strahlantrieb ist mit 800 km/h etwa 200 km/h schneller als die besten alliierten Jagdflugzeuge. Adolf Hitler will die ME 262 vor allem zur Bombardierung von England einsetzen. Galand, begeisterter Zigarrenraucher, führt als persönliches Zeichen auf seinen zukünftigen Maschinen der ME 262 die Mickey-Mouse mit Colt, Hackebeil und Zigarre. Selbst in seinem Cockpit lässt er sich einen Aschenbecher installieren.

nach Oben

 

9. Juni 1934 - erste Filmrolle von Donald Duck

Donald Duck tritt in dem Film "The Wise Little Hen" am 9. 6. 1934 erstmals in einer kleinen Filmrolle auf. Er verkörpert einen etwas ungelenken Tänzer, der sich durch Boshaftigkeit und ungezügeltes Temperament auszeichnet. Seine Dauerverlobte Daisy tritt 1937 in sein Leben, 1938 übernimmt er die Vaterrolle für seine Neffen Tick, Trick und Track. Bis 1961 spielt er in 127 Filmen. Seine Geburtsstunde schlug 1931 im Disney-Buch "The Adventures of Mickey Mouse", 1940 erschien ein 64 seitiges Comic mit dem Titel "Donald Duck". Die zweite Ausgabe des Heftes mit der Geschichte "Donald Duck finds Pirate Gold" von Carl Barks und Jack Hannah folgte im Sommer 1942. Sein berühmtester Film war "The Fuehrers Face" von 1934, der mit einem Oscar ausgezeichnet wurde.

nach Oben

 

23. Juni 1955 - Erstes Düsenverkehrsflugzeug

Erstes Düsenverkehrsflugzeug mit Triebwerken am Rumpf Am 23. Juni 1955 wird auf der Internationalen Luftfahrtausstellung von Paris zum erstenmal ein völlig neues Düsenverkehrsflugzeug vorgestellt - mit den Triebwerken am Rumpf. Die französische Caravelle fliegt mit einer Höchstgeschwindigkeit von 800 km/h und wird vor allem auf innereuropäischen Strecken eingesetzt.

nach Oben

 

11. September 1912 - erste Diesellokomotive der Welt

Die erste Diesellokomotive der Welt wurde von der Preußisch-Hessischen Eisenbahn in Betrieb genommen. Sie war von der Berliner Firma Borsig gebaut worden. Die Entwicklung des Dieselmotors für Schienenfahrzeuge nahm ihren Weg hauptsächlich über den Triebwagen. Nach einem Jahr Versuchsbetrieb wurde die Erprobung der Lokomotive bei Beginn des Ersten Weltkriegs abgebrochen. Auf Grund der Mängel, die sich im Betrieb zeigten, erfolgte kein regulärer Einsatz mehr.         W    

nach Oben

nach Oben

 

8. Oktober 1906 - die erste Dauerwelle

Am 8. Oktober 1906 stellte der in London lebende und arbeitende deutsche Friseur Karl Ludwig Nessler ein neuartiges Gerät vor, mit dem es ihm gelang Dauerwellen zu erzeugen. Leicht war das nicht: Sechs Stunden lang mussten 12 schwere Messingwickler getragen werden, bevor die Dauerwelle perfekt war.

nach Oben

 

14. Februar 842 - Deutsch zum ersten Mal Urkundensprache

In den so genannten "Straßburger Eiden" wurde Deutsch zum ersten Mal als Urkundensprache verwendet. Im Zuge dessen fand die deutsche Sprache von nun an auch offizielle Verwendung. In den "Straßburger Eiden" leisteten der westfränkische König Karl der Kahle und sein Bruder Ludwig der Deutsche, Herrscher über Ostfranken, mit ihren Heeren einen Treueschwur gegen den dritten Bruder Lothar, der eine Bedrohung ihrer Macht darstellte. Die Eide wurden in den Volkssprachen des jeweils fremden Heeres gehalten: Ludwig der Deutsche sprach romanisch, Karl deutsch. Die Heere der beiden Brüder legten ebenfalls einen Eid, allerdings in ihrer eigenen Sprache, ab.         W    

nach Oben

 

26. Januar 1918 - die ersten Druckluftbremsen Europas

Die ersten Druckluftbremsen Europas für Güterzüge wurden am 26. Januar 1918 von der Eisenbahnlinie der Preussisch - Hessischen Stadtbahn eingeführt. Diese innovative technische Erfindung von Georg Knorr und Bruno Kunze ermöglicht es, daß die Züge unabhängig voneinander bremsen können. Dadurch werden harte Zusammenstöße zwischen den einzelnen Wagons vermieden und das Entgleisen des Zuges erschwert.

nach Oben

 

1. Januar 1985 - Erste Internet Domain

Die weltweit erste registrierte Domain war nordu.net, sie wurde am 1. Januar 1985 registriert. Das Unternehmen Symbolics registrierte am 15. März 1985 mit symbolics.com die erste .com-Domain. 1985 wurden insgesamt sechs .com-Domains registriert, 1986 54 und 1987 47. Die Registrierung von .de-Domains ist seit dem 5. November 1986 möglich. Im März 1988 verzeichnete die zu diesem Zeitpunkt an der Universität Dortmund ansässige DENIC bereits sechs .de-Domains: dbp.de, rmi.de, telenet.de, uka.de, uni-dortmund.de und uni-paderborn.de. Die erste deutsche Umlautdomain (Einführung der Umlautdomains am 1. März 2004) war öko.de.

nach Oben

 

1844 - deutsche Dampflok - August Borsig

1844 stellte Borsig auf der Berliner Industrieausstellung seine 24. Lokomotive, die "Beuth" aus, sie war die erste eigenständig in Deutschland entwickelte Lokomotive. Die Lok gewann ein Wettrennen gegen ein Modell von Stephenson mit etwa zehn Minuten Vorsprung und galt für die folgenden zehn Jahre als Prototyp schneller deutscher Lokomotivkonstruktionen. Eine angetriebene Achse und zwei Laufachsensowie ein Stehkessel sorgten für vergleichsweise hohe Geschwindigkeiten. Sie bekam ihren Namen nach dem Leiter der preußischen Gewerbeakademie Christian Peter Wilhelm Beuth, der August Borsig prophezeit hatte, dass aus ihm nie etwas werden würde. Innerhalb weniger Jahre wurde Borsig zum größten Lokomotivenfabrikanten Europas.        W 

nach Oben

26. August 1978 - erster Deutscher im All - Sigmund Jähn

Der Physiker und Diplom-Militärwissenschaftler Sigmund Werner Paul Jähn fliegt in der sowjetischen Sojus 31 zusammen mit Waleri Fjodorowitsch Bykowski zur sowjetischen Raumstation Saljut 6.und war damit der erste Deutsche im Weltraum. Der Flug dauerte 7 Tage, 20 Stunden, 49 Minuten und 4 Sekunden. Während der 125 Erdumkreisungen führte Jähn zahlreiche Experimente durch. Dazu zählten wissenschaftlich-technische Experimente mit der Multispektralkamera MKF 6 zur Erdfernerkundung, materialwissenschaftliche Experimente, Experimente zur Kristallisation, Formzüchtung und Rekristallisation sowie Züchtung eines Monokristalls, medizinische Experimente, Untersuchung der Auswirkungen der Schwerelosigkeit auf das Sprechvermögen, arbeitspsychologische Untersuchungen, Überprüfung der Hörempfindlichkeit der Stammbesatzung, biologische Experimente zum Zellwachstum in der Schwerelosigkeit und zur Verbindung von Mikroorganismen mit organischen Polymeren und anorganischen Stoffen. Bekannt wurde die im Fernsehen gezeigte Puppenhochzeit des von Jähn mitgebrachten DDR-Sandmännchen mit der sowjetischen Fernsehpuppe Mascha, die Waleri Bykowski gestellt hatte. Eine unerwartet harte Landung der Rückkehrkapsel Sojus 29 (Sojus 31 blieb als Rückkehrkapsel für die Stammbesatzung an Saljut 6 angedockt) führte bei Jähn zu bleibenden Wirbelsäulenschäden. Da der Fallschirm sich nicht von der Landekapsel löste, wurde sie durch die Steppe geschleift. Nach seiner Rückkehr erhielt Jähn die Auszeichnungen Held der DDR und Held der Sowjetunion.        
W
     Bild: Bundesarchiv, Bild 183-T0709-148 / Peter Koard / CC-BY-SA

nach Oben

 

Der erste Dompteur steckt einem Löwen den Kopf ins Maul

Isaac van Amburgh, ein amerikanischer Dompteur, war der erste der 1833 den Kopf ins Maul eines Löwen steckte und in Europa mit seinen Raubkatzendressuren große Erfolge feierte. Amburgh trat stets in antik anmutendem Kostüm auf und präsentierte sich mit seinen Raubkatzen als deren Bändiger. Er berief sich auf die Genesis und deren Schöpfungsgebot als Herrscher über alles Getier. Er legte sich den Leoparden über die Schulter und unterstrich seine Dressurdarbietungen mit Peitsche, Stock und Pistolenschüssen.       W   

nach Oben

 

 

26. November 1896 - erste Notierung des Dow Jones Index

An der New York Stock Exchange wird zum ersten Mal der von den Gründern des Wall Street Journals und des Unternehmens Dow Jones, Charles Dow und Edward D. Jones, entwickelte Aktienindex Dow Jones Industrial Average veröffentlicht. Die Erstnotiz liegt bei 40,94 Punkten. Charles Dow stellte den Index zusammen, um die Entwicklung des US-amerikanischen Aktienmarktes zu messen. Der Dow-Jones-Index an der New York Stock Exchange (NYSE) ist nach dem Dow Jones Transportation Average der älteste noch bestehende Aktienindex der USA und setzt sich heute aus 30 der größten US-Unternehmen zusammen.       W   

nach Oben

 

11.Januar 1922 - erfolgreiche Behandlung von Diabetis

Frederick Banting und Charles Best gelingt die erste erfolgreiche Behandlung eines Diabetikers mit Insulin. Der 13 Jahre alte Leonard Thompson, der seit eineinhalb Jahren an der Krankheit litt, wird von ihnen im Toronto General Hospital mit Rinderinsulin behandelt. Schon nach drei Tagen ist sein Harn frei von Zucker und Azeton. Banting, Best, Collip, Campbell und Fletcher berichten darüber im Canadian Medical Association Journal. Thompson überlebt 14 Jahre lang, bis er an einer Lungenentzündung ohne Zusammenhang mit seinem Diabetes stirbt. Der im Juli 1922 behandelte Theodore Ryder, zum damaligen Zeitpunkt fünf Jahre alt, überlebt sogar 70 Jahre lang und erreicht damit die wahrscheinlich längste dokumentierte Überlebensdauer eines Diabetes-Patienten in der Medizingeschichte..          W    

nach Oben